Wie es begann…

 

Nachdem die Senioren von Grün-Weiss Harburg in der Saison 2006/2007 mit akutem Personalmangel zu kämpfen hatte, wurde beratschlagt, ob es eine Möglichkeit gibt, weiter am Spielbetrieb teilzunehmen.

Aus eigener Kraft erschien es den Verantwortlichen um Gerd Cleemann nicht mehr möglich, da ein entsprechender Unterbau nicht vorhanden war.

 

Nach einigen Diskussionen wagte man den Schritt an die FSV Harburg heranzutreten , die offensichtlich mit den gleichen Problemen zu kämpfen hatten, um eine Spielgemeinschaft vorzuschlagen.

Auch hier mußten die Vor-und Nachteile ausgelotet werden, doch trotz mancher Bedenken beschloss man einstimmig, dieses Abenteuer zu wagen.

 

2007/2008

 

In der Saison 2007/2008 ging die SG FSV / Gruen-Weiss Harburg erstmals an den Start. Nach einem kurzen Beschnuppern der Akteure wurde aus den Spielern schnell eine Einheit. Sowohl auf dem Platz als auch menschlich passte die Mischung auf Anhieb. In dieser Saison wurden aus zwei Teams, die bisher am Tabellenende standen, eine Mannschaft, die in der oberen Tabellenhälfte mit Platz 5 abschloß. Im Pokal hatten wir neben der Senioren auch eine Super-Senioren (2.Senioren) an den Start geschickt, diese kam auf Anhieb ins Finale, verlor dort aber unglücklich 1:2.

 

2008/2009

 

Zu den jetzt im Kader stehenden Spielern kam die „Alte Herren“ der FSV Harburg dazu, die ebenfalls mit Personalproblemen zu kämpfen hatte, sodass wir auf einmal einen Kader mit über 40 Mann zur Verfügung hatten. Jetzt entschlossen wir uns, zu der Senioren noch eine „Super“ -Senioren Mannschaft in den Punktspielbetrieb zu schicken. Die Alt-Herren Spieler wurden schnell integriert und die Saison 2008/2009 wurde mit einem 4. Platz bei den Senioren und einem 6. Platz bei den Super-Senioren abgeschlossen.

 

 

2009/2010

 

Erneut gingen wir mit zwei Senioren Mannschaften an den Start, wobei die 1. Senioren bis zum letzten Spieltag um die Meisterschaft mitspielen konnte und am Ende Platz 3 belegte. Bei der 2. Senioren lief es in der Punktrunde besser, am Ende sprang ein Platz im oberen Tabellendrittel heraus. Im Pokal lief es noch besser: im Endspiel gegen den Finalgegner von 2008, Holsatia im EMTV, konnten wir den Spieß umdrehen und holten den „Heinzi-Will“ Pokal nach Harburg.

 

2010/2011

 

Die 1. Senioren war lange auf Meisterschaftskurs, ehe es nach drei nicht eingeplanten Niederlagen „nur“ zum zweiten Platz reichte. Im Pokal mussten wir am Ostermontag mit einer Verlegenheitself mit 0:2 gegen Niendorf die Segel streichen. Die 2. Senioren belegte in ihrer Staffel den 5. Platz. Im Pokal gab es eine vermeidbare Niederlage gegen Glinde nach Elfmeterschiessen, wo der Sprung ins Halbfinale verpasst wurde.

 

 

2011/2012 

 

Die 1. Senioren konnte nicht an die Leistungen der Vorjahre anknüpfen, das hatte insbesondere personelle Gründe. Leider hat uns dieses Jahr das Verletzungspech noch stärker erwischt als zuvor. So wurden einige eingeplante Punkte verschenkt. Außerdem fehlte ein Knipser, der die herausgespielten Torchancen verwertet. Im Pokal war in der dritte Runde gegen HSV III Endstation, im Elferschiessen wurde verloren.

 

Die 2. Senioren hingegen wurde in der ersten Pokalrunde kampflos eliminiert, da Holsatia das für Freitag abend kurzfristig angesetzte Spiel nicht verlegen wollte und wir kein Team zusammenbekamen. In der Meisterschaft kam das Team nach anfänglichen Problemen noch auf Platz 4, auch hier wäre bei einer größeren Personaldecke mehr drin gewesen. Zweimal konnten wir nicht antreten , da zuwenig Spieler zur Verfügung standen, oder wir spielten teilweise mit 10 Mann.